Mit Kompetenz und Spezialitäten zum Erfolg

Branntwein und Recklinghausen – das ist nie wirklich ein Widerspruch gewesen. Davon zeugen die historischen Eichenholzfässer in der Hausbrauerei Boente, die zur Herstellung von Kornspezialitäten verwendet wurden.

Am Tor zum Münsterland gelegen ist die Stadt Recklinghausen seit jeher Teil dieser Regionen, in der man einen ehrlichen „Kurzen“ besonders schätzt. Nicht umsonst ist noch heute auf einer alten Laterne im Treppenaufgang der ehemaligen Kornbrennerei Boente, der heutigen Gasthausbrauerei in Recklinghausen, zu lesen:

„Den aollen Klaoren, den Mönsterlänner, den drinkt män blos de richtige Kenner.“

Die Nachfahren von Wilhelm Heinrich Boente haben ihre Kennerschaft und wachsende Kompetenz in Sachen Kornspezialitäten vor allem durch sorgfältige Pflege lupenreiner Herstellungsverfahren, durch Festhalten an übernommenen Qualitätsansprüchen und durch Konzentration auf den Absatz gefestigt. Das Familienunternehmen Boente kann heute in vierter Generation auf ein am Markt bestens aufgestelltes Unternehmen blicken. Die nationale Präsenz in den Regalen nahezu aller wichtigen Handelsunternehmen Deutschlands erfüllt auch den Inhaber mit Stolz.

Unternehmens­geschichte

  • 19. Jh.
  • 1830

    1830: Wie alles begann

    Wilhelm Heinrich Boente aus Speckhorn erwirbt die Gaststätte „Am Holzmarkt 8“ in Recklinghausen und beginnt hier mit dem „Schnaps-Brennen“. Die junge Kornbrennerei erlebt schon nach wenigen Jahren einen Boom, nachdem Recklinghausen sich zu einer Bergarbeiterstadt entwickelt. Mit zunehmender Beschäftigung unter Tage entwickelt sich der willkommene Brauch, jedem Bergmann eine Flasche Schnaps pro Tag mit unter Tage zu geben. Quasi ein Deputat von der Bergwerksleitung, die damit sicher die löbliche Absicht verfolgt, ihren Leuten die harte Arbeit vor Ort zu erleichtern.

  • 1871

    1871: Umsiedlung und Geschäftsübergabe

    Wilhelm Heinrich Boente übergibt das Geschäft an seinen Sohn, Franz Boente, der wenige Jahre später die Brennerei in die Augustinessenstraße verlagert (die heutige Hausbrauerei Boente).

  • 20. Jh.
  • 1918

    1918: 2. Generationenwechsel

    Nach dem 1. Weltkrieg übernahm mit Alexander Boente die nächste Generation das Unternehmen.

  • 1965

    1965: Erweiterung der Geschäftsleitung

    Der heutige Inhaber Werner Gehring – Schwiegersohn von Alexander Boente – tritt in die Geschäftsleitung ein.

  • 1985

    1985: Neubau am Stadion

    1985 wurde die Brennerei in einen Neubau im Gewerbegebiet Hohenhorst, Am Stadion, verlagert und der alte Betrieb in der Augustinessenstraße wurde zur Gasthausbrauerei Boente.

  • 1989

    1989: Werner Gehring wird Eigentümer

    Werner Gehring wird alleiniger Eigentümer.

  • 21. Jh.
  • 2001

    2001: Innovationspreis der CMA

    Für das Produkt „BOXENSTOP“ einer „TANKFÜLLUNG“ mit Wodka Feige Likör und einem Soundmodul!!! an der Flasche, welches circa 15 Sekunden lang den „MOTORSOUND“ ertönen lässt, erhielten die BOENTIANER als einzige Spirituose den Innovationspreis der CMA!

  • 2006

    2006: Boente's WM-Fieber mit TV-Präsenz

    Boente bringt passend zum „Sommermärchen“ der Fußball-WM 2006 in Deutschland den Artikel "WM FIEBER" auf den Markt. Einen Likör, im grünen Fußballnetz ist die Flasche verpackt und mit BALLMODUL auf der Flasche, welches bei Betätigen für ausgelassenen Torjubel sorgt. Selbst NRW-TV war diese Innovation ein Interview mit dem „Erfinder“, unserem Geschäftsführer Karl- Heinz Freischläger, wert.

  • 2007

    2007: Nationaler Erfolg mit Waldgeist

    Boente entwickelt den WALDGEIST – den bis heute „sympathischten“ Geist der Spirituosenszene! Dieser klassische Geschmack des Wackelpuddings mit nur 15 % vol., gepaart mit einer markanten Ausstattung des wohlbekannten „Bettlakengespenstes“ trat ab dann seinen Siegeszug in den Regalen des Handels an bis hin zur nationalen Marke!

  • 2008

    2008: Die Waldfee zaubert sich ins Produkt­sortiment

    Der WALDGEIST erhält „seine Partnerin“ … HOLLA DIE WALDFEE, die perfekte Ergänzung zum Waldgeist. Himbeerlikör mit Wodka stellt die ideale Verbindung zum WALDGEIST her. Die niedlich gestaltete WALDFEE ist ein fester Bestandteil der deutschen Spirituosenszene.

  • 2010

    2010: Mehrfache Prämierungen der Boente Spezialitäten

    „Original Weizen Jans“ und „Vest Weizen“ wurden durch die Landwirtschaftliche Gesellschaft (DLG) hoch prämiert und sind schlagender Beweis dafür, dass die Wertigkeit der in Flaschen gefüllten Lebens- und Genussqualität aus Recklinghausen genau dieser Philosophie gerecht wird. 2010 wurde Boente’s Bierbrand, als einziger Bierbrand Deutschlands mit Gold prämiert.

  • 2016

    2016: Zickengold national vertreten

    Um definitiv der “Langeweile im Regal und beim Genuss“ entgegenzutreten gibt es aus dem Hause des “Waldgeistes“ die Produktidee: Zickengold in einer satinierten Exklusivflasche! Von Hand abgefüllt! In nur einem Jahr seit Einführung der Marke Zickengold ist es gelungen, nahezu überall in Deutschland vertreten zu sein.

  • 2017

    2017: Boente ruft die ICEzeit aus!

Tradition – Technik – Trendprodukte

Tradition und Innovationskraft schließen einander nicht aus! Das ist das Credo der „Traditions- und Innovationsbrennerei Boente“ seit vielen Jahrzehnten!

Neben vielen Produkten, die ausschließlich nach überlieferten Rezepturen hergestellt werden, entwickelt Boente zunehmend Trendprodukte, die dem modernen Zeitgeist entsprechen und für Aktualität beim Verbraucher und in den Regalen des Handels sorgen. Signifikante Markenbilder bundesweit distribuierter Produkte wie WALDGEIST, HOLLA DIE WALDFEE sowie das sich ständig weiter entwickelnde, gerade erst einmal seit einem Jahr am Markt vorhandene ZICKENGOLD sorgen für gute Umsätze im Handel und der neue Artikel für noch mehr Aufmerksamkeit beim Verbraucher!

Zur Abrundung des Sortiments verfügt Boente nach wie vor über die unerlässlichen Klassiker im Sortiment. Ob Korn, Wacholder oder Kräuterlikör, Boente bedient die gewünschte Palette und damit die auch die Nachfragen der ständig wachsenden Kundschaft. Kenner wissen was sie an der „Qualitätsbrennerei Boente“ aus Recklinghausen haben.

Die Firma Boente hat dabei stets konsequent in modernste Technologien und Herstellungsverfahren investiert und konnte so über all die Jahre den wachsenden Anforderungen des Handels und der Verbraucher gerecht werden.

Herzlich Willkommen bei der Kornbrennerei Boente. Um unsere Webseite zu besuchen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Mein Geburtsdatum lautet:

Mit dem betreten der Seite bestätige ich, dass ich das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter für den Kauf von Alkohol erfülle.